Banner_Pinsel-II-1024x430

 

MALEREI  |  ZEICHNUNG  |  PLASTIK  |  DRUCKGRAFIK  |  KERAMIK  |  EXPERIMENTELLE MALEREI  FOTOGRAFIE  |  FILM  |  BEWERBUNGSMAPPEN  |  PROJEKTE MIT KINDERGÄRTEN UND SCHULEN  |

Die Kunstschule Potsdam ist seit 1992 eine Einrichtung der außerschulischen kulturellen Bildung.

„Der Verein dient der Förderung von Kunst und Kultur. Die Tätigkeit des Vereins dient der Allgemeinheit, insbesondere der kreativen Selbstverwirklichung und Förderung von ästhetischer Bildung […].“ (Auszug aus der Vereinssatzung, Februar 2017)

Mit einem breiten Kursangebot in unterschiedlichen Werkstätten liefert Sie Kindern (ab fünf Jahren), Jugendlichen und Erwachsenen jeder Altersgruppe Einblicke in die unterschiedlichen Techniken der Bildenden Kunst (Malerei, Zeichnung, Plastik, Druckgrafik, Keramik, Experimentelle Malerei, Fotografie und Film).

 

Mithilfe des vielseitigen Angebotes an Kursen, Wochenendworkshops und Projekten für Einzelpersonen, sowie Gruppen, sollen die Teilnehmer*innen bei der Entwicklung gestalterischer Fähigkeiten vom Lehrerkollegium unterstützt und geleitet werden. Verschiedenste gestalterische Ausdrucksmittel, Materialien stehen zur Verfügung, um künstlerische Techniken zu erproben, individuelle Projekte zu realisieren.

 

Zur Unterstützung der schulischen kulturellen Bildung bietet die Kunstschule vormittags ein Kursprogramm, das speziell auf die künstlerische Früherziehung für Kitagruppen, sowie auf die Bedürfnisse von Schulklassen zugeschnitten ist. Ebenfalls werden Kurse für Jugendliche, sowie Begabte angeboten, die auf Bewerbungen an Kunsthochschulen vorbereiten.

 

Die Verknüpfung von Grundlagenvermittlung künstlerischer Techniken mit den individuellen Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmer*innen bestimmt die Vermittlungsarbeit der Kunstschule. Historische Themen, Techniken (bspw. Malerei, Druckgrafik) werden immer wieder durch neue Herangehensweisen (bspw. Fotografie, Animationstechnik) ergänzt und bilden somit ein sich immer wieder veränderndes Genre der Gegenwartskunst.

Mit dem Aufzeigen der künstlerischen Vielfalt inspiriert das Künstlerkollegium die Teilnehmer*innen, das eigene künstlerische Potential zu entdecken, neues zu lernen oder durch kreatives Kombinieren, die eigene Ausdrucksform zu finden.

 

ANGEBOTE FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND ERWACHSENE

Das Kursangebot richtet sich an Einzelpersonen, die sich mit künstlerischen Techniken befassen, deren Umsetzung erlernen und vertiefen möchten. Im aktuellen Kursplan werden i.d.R. nachmittags, abends Techniken der Malerei, Zeichnung, Plastik, Druckgrafik u.v.m. angeboten. Diese dauern jeweils ein halbes Jahr (Orientierung nach dem brandenburgischen Schulplan) und werden jeweils von einem Mitglied des Künstlerkollegiums durchgehend betreut.

Zusätzlich zu diesem Angebot werden Workshops und Ferienprojekte angeboten. Die Dauer dieser Angebote ist abhängig vom jeweiligen Thema.

Die Kurse laufen in der Regel jeweils ein Schulhalbjahr, wobei die einzelnen Kurseinheiten eineinhalb bis maximal drei Stunden dauern. In den Schulferien pausiert dieses Angebot und wird durch ein breites Alternativprogramm an Ferienkursen/ -projekten ersetzt.

Die Anmeldung erfolgt über das Büro der Kunstschule (siehe Kontakt)

Pro Teilnehmer wird eine Beitragsgebühr erhoben (siehe unten Teilnehmerkosten).

In den Schulferien werden offene Ferienwerkstätten angeboten, in denen die Kinder an ausgewählten Tagen von 10 – 16:00 Uhr in der Kunstschule künstlerisch aktiv werden können.

Für die Vorbereitung auf ein Hoch- oder Fachhochschulstudium (Kunst / Design) erhalten Jugendliche (im Alter von 14 – 20 Jahren) die Möglichkeit, an einer Förderklasse teilzunehmen. Hier wird das Wissen um künstlerische Techniken vertieft und auf spezielle Wünsche der Teilnehmer*innen eingegangen (bspw. durch die Erarbeitung einer Bewerbungsmappe für eine Kunsthochschule).

Für detaillierte Einblicke in die kulturelle Arbeit einer Kunstschule besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums an der Umsetzung von Kursen, der organisatorischen Büroarbeit und der Ausstellungsplanung aktiv mitzuwirken. Die Praktika richten sich an interessierte Schüler und Studenten und können, je nach Absprache sowohl mehrere Wochen, als auch mehrere Monate dauern. Bei Interesse an einem Praktikum bitte im Büro der Kunstschule nach Möglichkeiten anfragen.

 

WOCHENENDWORKSHOPS & FERIENPROJEKTE

Auch am Wochenende und in den Schulferien gibt es Seminare, Workshops und Projekte, in denen man sich intensiv mit verschiedensten Materialien, Techniken und Themen auseinandersetzen kann. Aktzeichnen- und Modellieren, Druckworkshops, Fotokurse verschiedener Art.

 

AUSSTELLUNGEN

In den Räumlichkeiten der Kunstschule Potsdam, im Kulturhaus Babelsberg, werden jährlich fünf bis sechs Ausstellungen realisiert (siehe Aktuelles-Ausstellungen). Diese zeigen ausgewählte Ergebnisse aus den Kursen, die sich mit einem bestimmten Thema befassen. Beispielsweise wurden 2015 innerhalb des Themenjahres in Brandenburg Positionen zur Fragestellung „Was für eine Landschaft“ in verschiedenen Kursen erarbeitet.

Zusätzlich zu den Räumlichkeiten der Kunstschule werden an weiteren Orten die Ergebnisse der Kursteilnehmer*innen der Öffentlichkeit präsentiert: in Bibliotheken, Freiluftausstellungen, Galerien oder dem Kulturministerium bis hin zu internationalen Präsentationen, wie beispielsweise durch Schüleraustausche. Begleitet werden die Ausstellung in ausgewählten Fällen durch kunstwissenschaftliche Vorträge, die Themen vertiefen und zu Diskussionen anregen sollen.

Die Kunstschule ist stets auf der Suche nach interessanten Ausstellungsmöglichkeiten und Kooperationen mit Organisationen, um das vielfältige Angebot der außerschulischen kulturellen Bildung stetig zu erweitern. 

 

MONTAG BIS FREITAG VON 8.30 – 13.30 UHR

  • Vormittagsangebote für Kitagruppen und Schulklassen
  • Themen nach Absprache
  • Vorschläge der Kunstschule zu aktuellen Themen
  • thematisches Arbeiten/unterrichtsbegleitend
  • Anfertigen von Unterrichts- und Anschauungsmitteln
  • Unterstützung bei Schulfesten wie z.B. Gestaltung von Schulfahnen
  • Durchführung von Projekttagen
  • Betreuung von Ausstellungsvorhaben
  • Ausgestaltung von Schülertheaterprojekten (Bühnenbild, Kostüme, Masken)
    Teilnehmerkosten für KITA & Schulkassen:
    pro angemeldeten Kind/Schüler 1€/Std; sofern nicht anders vereinbart.

 

MONTAG BIS FREITAG VON 13.30 – 21 UHR

  • fortlaufende Kurse für alle Altersgruppen siehe Kursprogramm

 

SPEZIALANGEBOTE

  • Wochenendworkshops
  • Ferienprojekte für Kinder und Jugendliche in den Werkstätten der Kunstschule und an anderen Orten
  • Projekte mit Kooperationspartnern im In- und Ausland
  • Kindergeburtstage

Das Konzept der Vermittlung bildnerischer Grundlagen, Erkenntnisse und Fähigkeiten wird durch die Erfahrungen der Künstler mit den Schülern vielfach modifiziert, ausgebaut und weiterentwickelt. Wichtiges Anliegen ist die Sensibilisierung der Kunstschüler gegenüber ihrer Umwelt und die Entwicklung gestalterischer Fähigkeiten. Die Teilnehmer werden ermutigt und befähigt, mit den bildnerischen Mitteln zu gestalten. Ein Grundprinzip der Lehre ist die Verknüpfung von bildnerischen Grundlagen mit dem gestalterischen Anliegen jedes einzelnen Teilnehmers. Beispiele aus der Geschichte der bildenden Kunst werden ständig zu Rate gezogen und in die Diskussionen um Themen, Umsetzungsmöglichkeiten, Komposition und Farbgestaltung der im Unterricht entstehenden Arbeiten eingebracht. In ständiger Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der Gegenwartskunst sowie den eigenen künstlerischen Arbeiten suchen die Künstler der Kunstschule nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten für die Themen der Zeit, um eine adäquate bildkünstlerische Sprache zu finden.

Fachspezifische Vorbereitung auf ein Hoch- oder Fachhochschulstudium (Kunst/Design) erhalten Gymnasialschüler, besonders Begabte und Kunsterzieher als Fortbildung in unserer Förderklasse. Das Unterrichtsprogramm umfasst Naturstudium und freies künstlerisches Spiel unter Verwendung verschiedener Materialien und der Erprobung spezifischer Techniken.

Schüler und Studenten können in der Kunstschule Praktika absolvieren, die sowohl mehrere Wochen, als auch mehrere Monate dauern können. Sie gewinnen dabei Einblicke in die Arbeitsweise einer Kunstschule: konzeptionell, praktisch-organisatorisch, kunstpädagogisch.

Im Kulturhaus Babelsberg werden jährlich 5 bis 6 Ausstellungen mit thematisch orientierten Arbeiten der Kunstschüler gezeigt. Parallel dazu gibt es Ausstellungen an vielen verschieden Orten, wie im Kulturministerium, im Landtag Brandenburg, in Bibliotheken, Freiluftausstellungen, in der Turmgalerie in Sanssouci und überregional. Darüber hinaus gibt es Ferienprojekte, internationalen Schüleraustausch und kunstwissenschaftliche Vorträge als Ergänzung zum Kursangebot.

 

TEILNEHMERKOSTEN

 
Für die Teilnahme an den Kunstkursen werden die folgenden Teilnehmerkosten erhoben. (Zu diesen allgemeinen Kosten können, abhängig vom Kurs, noch Materialkosten hinzukommen. Genauere Auflistung siehe Kursplan.)

Schulklassen, Kita- und Projektgruppen
1 Euro / Stunde / Teilnehmer*in

Kindergeburtstag (max. 10 Teilnehmer*innen)
zwei Stunden: 54 Euro; drei Stunden 81 Euro pro Gruppe

Offene Ferien-Werkstätten

17 Euro / Tag (10-16:00 Uhr) / Kind

Nachmittags-, Abendkurse, Workshops

Variierende Kosten pro Person, abhängig vom jeweiligen Kurs (siehe Kursplan).

Für die Anmeldung / Rückragen wenden Sie sich bitte direkt an das Büro (siehe Kontakt).