BIRGIT_Banner-NEU
DER KERAMIKKURS

Für Jugendliche und Erwachsene jeden Alters; es werden keine Vorkenntnisse erwartet.

Keramik beinhaltet vor allem Gefäßkeramik. Im weitesten Sinne werden Objekte entwickelt, die nicht unbedingt einen Gebrauchswert darstellen. Experimentieren mit dem Material gehört genauso dazu, um neue Formsprachen zu entwickeln. Die Teilnehmer lernen die unterschiedlichsten Techniken der Gestaltung mit Ton kennen:

– Plattenbauweise mit ausgewalzten Platten

– Würstchentechnik als Aufbaukeramik

– experimentelle Technik, in der sich mehrere Gestaltungsformen verbinden

– Arbeiten mit der Masse

Jede Methode bringt andere Gestaltformen hervor. Es gibt mehrere Ausgangspunkte zur Entwicklung künstlerischer Objekte:

1. Das Thema bestimmt die Form der Herangehensweise.
2. Die Technologie bestimmt die Gestaltung.

Die Entwicklung der Objekte wird gemeinsam mit dem Kursteilnehmer erarbeitet. Gestalterische Hinweise begleiten die gesamte Arbeit, wobei auf die individuellen Fähigkeiten und Eigenheiten des Einzelnen eingegangen wird. Neu entdeckte Gestaltungsmöglichkeiten werden ausgebaut und von den Teilnehmern weiterentwickelt. Alles ist in ständiger Reflektion. Die Ideen setzen sich aus den Kontakten untereinander, aus dem Bildmaterial, das den Blickwinkel erweitern soll und letztendlich der eigenen Individualität zusammen.

Entstandene Objekte werden innerhalb der traditionellen Hausausstellung präsentiert.

Leitung: Birgit Krenkel