Skip to content Skip to footer

Die Kunstschule Potsdam feiert in diesem Jahr ihr dreißigjähriges Bestehen und aus diesem Anlass starten wir hiermit eine Porträtserie, in der wir Euch in loser Reihenfolge unsere Dozierenden und Ihre Kurse etwas näher vorstellen.

Bild des Monats

Museumsworkshop

Samstag und Sonntag, 24./25. April 2021

Aktzeichnen

Samstag, 24. April 2021

Cyanotypie

Samstag, 8. Mai 2021

Ausstellungsdauer:
19. Februar bis 14. Mai 2021  
Dienstag bis Donnerstag 12 – 17 Uhr

Ausstellungsort:
Kunstschule Potsdam,
Kulturhaus Babelsberg

Die neue Ausstellung “Bodybuilding“ in der Kunstschule Potsdam beleuchtet die Welt des Sports und die Welt der Kunst. Die vielen neuen künstlerischen Werke aus den Werkstätten der Kunstschule eröffnen uns das weite Feld der Sportwelt, erinnern an die unzähligen Betätigungsfelder im Sportlerhimmel.
Der Sport ist das größte gesellschaftliche Ereignis aller Zeiten. Seit Jahrtausenden betreiben Menschen verschiedene Sportarten und begeistern sich für diese. Die Begeisterung rührt von der Frage her, ob der Mensch fähig ist, bestimmte Ziele zu erreichen, seine Träume zu verwirklichen.
Die Tatsache, dass wir alle als ersten Ausgangspunkt unseren Körper haben, führt zu einem fast kindlichem, verspieltem Verständnis für die Vorgänge auf dem Spielfeld und es führt wie selbstverständlich zu einem starken Gefühl der Verbundenheit untereinander.

Die neue Ausstellung der Kunstschule lädt ein, mit den vielen schönen Arbeiten neue Impulse aufzunehmen und den Mut zu bewahren unsere Grenzen immer wieder ein Stück weiterzuschieben.

Zum Umgang mit Covid-19

– der Mindestabstand von 1,5 m sollte jederzeit eingehalten werden
–  beim Betreten des Gebäudes sowie im allgemein zugänglichen Teilen des Gebäudes muß eine private Mund-Nasenbedeckung getragen werden
– die Teilnehmenden werden angewiesen, zeitgenau zu kommen. Sie werden von den Lehrkräften in den Unterrichtsraum geholt. Kinder werden im Hof abgeholt, sowie anschließend wieder dorthin zurück gebracht
– Begleitpersonen müssen außerhalb des Musikschulgebäudes warten
– nach dem Betreten der Kunstschule Potsdam sind die Hände gründlich mit Seife zu waschen, sowie anschließend zu desinfizieren