Skip to content Skip to footer

Ausstellungen

Aktuelle Ausstellung

Tiere in der Stadt – Menschen auf dem Land

Titelbild Ausstellung "Tiere in der Stadt - Menschen auf dem Land", Zebra läuft in Stadt über Zebrastreifen

Doris Fischer

Ausstellungsdauer:
22. April bis 2. September 2022

Ausstellungsort:
Kunstschule Potsdam,
Kulturhaus Babelsberg

Mit der Vertreibung aus dem Paradies gelangt der Mensch in die Welt. Sein friedvolles Sein wurde beendet und er machte sich die Welt zu Untertanin. Der Mensch hat sich ausgebreitet, Ureinwohner:innen und wildlebende Tiere vertrieben, eingeengt oder ausgerottet. Die Pandemie hat unser rasantes Leben verlangsamt und wir stehen der Natur neu gegenüber. Die Sehnsucht nach Freiheit auf dem Land wurde groß. Nostalgisch denken wir an Feldarbeit und gemütliche Picknicks in der Sonne. Brot backen oder eine Wiese sensen ist kaum etwas Lebensnotwendiges mehr, sondern für Menschen aus der Stadt romantische Vorstellung oder Hobby. Wildlebende Tiere bevölkern die Städte neu: wir sind entzückt und erschrocken vom Waschbären in der Tonne und der Wildschweinfamilie im Kreisverkehr. Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Besinnt sich der Mensch oder löscht sich selbst aus mit einem Urknall? In den Städten sucht man heute Erdverbundenheit, setzt Bäume auf Dächer. Ist es möglich, hier der Natur die Tür zu öffnen? Die Kunstschule versucht sich dem Thema bildhaft zu stellen. Alle Kurse arbeiteten mit verschiedenen technischen Möglichkeiten und Ansetzen. Zu sehen ist eine bunte Welt mit Visionen, Illustrationen und Interpretationen.

Heike Isenmann, Stefanie Schubert

Vergangene Ausstellungen

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012