SCHULEN UND KITAS

 

Zur Unterstützung der schulischen kulturellen Bildung bietet die Kunstschule vormittags ein Kursprogramm, das speziell auf die künstlerische Früherziehung für Kitagruppen, sowie auf die Bedürfnisse von Schulklassen zugeschnitten ist. Ebenfalls werden Kurse für Jugendliche, sowie Begabte angeboten, die auf Bewerbungen an Kunsthochschulen vorbereiten.

Die Verknüpfung von Grundlagenvermittlung künstlerischer Techniken mit den individuellen Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmer*innen bestimmt die Vermittlungsarbeit der Kunstschule. Historische Themen, Techniken (bspw. Malerei, Druckgrafik) werden immer wieder durch neue Herangehensweisen (bspw. Fotografie, Animationstechnik) ergänzt und bilden somit ein sich immer wieder veränderndes Genre der Gegenwartskunst.

Mit dem Aufzeigen der künstlerischen Vielfalt inspiriert das Künstlerkollegium die Teilnehmer*innen, das eigene künstlerische Potential zu entdecken, neues zu lernen oder durch kreatives Kombinieren, die eigene Ausdrucksform zu finden.

 

MONTAG BIS FREITAG VON 8.30 – 13.30 UHR

  • Vormittagsangebote für Kitagruppen und Schulklassen
  • Themen nach Absprache
  • Vorschläge der Kunstschule zu aktuellen Themen
  • thematisches Arbeiten/unterrichtsbegleitend
  • Anfertigen von Unterrichts- und Anschauungsmitteln
  • Unterstützung bei Schulfesten wie z.B. Gestaltung von Schulfahnen
  • Durchführung von Projekttagen
  • Betreuung von Ausstellungsvorhaben
  • Ausgestaltung von Schülertheaterprojekten (Bühnenbild, Kostüme, Masken)Teilnehmerkosten für KITA & Schulkassen:Pro angemeldeten Kind/Schüler 1,50€/Std; sofern nicht anders vereinbart.
    Für Absagen von vereinbarten Vormittagsprojekten gilt eine Frist von spätestens zwei Werktagen;
    geschieht dies nicht, ist der volle Betrag zu entrichten.

 

 

TEILNAHME AM FÖRDERPROGRAMM “KLASSE: KUNST”

“… mit “Klasse: Kunst” [werden] die Bedingungen geschaffen, jedem Kind unabhängig von seiner sozialen Herkunft den Zugang zu musisch-ästhetischer Bildung zu ermöglichen. Durch den Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V. werden Einrichtungen für Künstlerwerkstätten an den jeweiligen Schulen angeschafft, die den Schülern der Primarstufen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Die Kinder erhalten für die Dauer von zwei Jahren wöchentlich bis zu drei „Kunstklassen-Stunden“ im Rahmen der regulären Stundentafel (davon eine Unterrichtsstunde auch als Nachmittags-AG möglich), die gebührenfrei sind. Inhaltliche Schwerpunkte sind wie im Rahmenlehrplan Kunst festgelegt auf vielfältige Weise zu setzen: Von der Bildenden Kunst, über Theater, Tanz, Musical, Literatur, Spiel, Zirkus, Stadtraum- und mediale Gestaltung sind verschiedene Bereiche bearbeitbar, drei davon sind Pflicht.” (Programmbeschreibung des VdMK)

Seit zwei Jahren nimmt die Kunstschule Potsdam e.V., vertreten durch Conrad Panzner, an dem Förderprogramm der VdMK Brandenburg (Verband der Musik- und Kunstschulen e.V.) teil. In Kooperation mit der Oberschule Theodor Fontane, Potsdam und in Zusammenarbeit mit der Kunstlehrerin Claudia Maut fanden regelmäßige Unterrichtseinheiten und Ausstellungen statt. Einen kurzen Einblick in die Arbeitsweise zeigt das Video Klasse: Kunst” von Noumia Film 2019.